Dienstag, 16. Februar 2016

Lieblingspasta - oder warum bei mir Spaghetti nicht mehr im Topf gekocht werden



Hallo ihr Lieben,

ich bin weder Koch noch Foodblogger. Ich koche wirklich gerne, wenn....
Wenn ich Zeit habe.

Wie ihr ja vielleicht wißt, arbeite ich Vollzeit.
Abends habe ich dann auf die Zubereitung aufwendiger Mahlzeiten schlicht keine Lust mehr.
Trotzdem darf es gerne ein warmes Essen sein - aber schnell und lecker, bitte.

Vor ein paar Jahren habe ich irgendwo ein Rezept für Pfannenpasta gefunden. 
Wo weiß ich leider nicht mehr. 
Grundidee - alle Zutaten kommen roh in die Pfanne.

Spaghetti? roh? in die Pfanne?
Nee, oder?
Doch !!!!!!!

...und ich könnte jedes Mal durch die Pfanne krabbeln.

Das Rezept:

Die Spaghetti in der Mitte durchbrechen und roh in die Pfanne geben, 1/2 Liter Wasser, ein bisschen Öl und Salz dazugeben.

...und jetzt kommt dazu, wonach euch gerade der Sinn steht. 
Gewürfelte Tomaten, 1 gewürfelte Zwiebel, Kräuter, Speckwürfel, Thunfisch, Kapern, Oliven etc. etc.

Erlaubt ist, was ihr wollt. Es sollte allerdings zu Nudeln passen.



Vorgegarte Zutaten wie z.B. Thunfisch oder Kochschinken erst zum Schluß mit in die Pfanne geben.
Gleiches gilt für frische Kräuter, Käse (Parmesan, geriebener Käse, Schmelzkäse etc).

Bei uns reichen ganz oft Speck, Zwiebeln, Tomaten und Basilikum oder Kochschinken und/oder Speck, Zwiebeln und Kräuterschmelzkäse. Dazu eine Arrabbiata oder Aglio Olio Gewürzmischung und fertig.




Meine Lieblingsvariante seht ihr hier...
Spaghetti, King Prawns (TK) mit Knoblauch, Ital. Kräuter (TK), Tomaten, Zwiebeln

dazu Wasser, Öl, Salz Arrabbiata











Alles aufkochen, dann den Herd auf mittlere Hitze runterregeln.
Sobald die Nudeln weich werden ab und zu umrühren
KEINEN DECKEL auf die Pfanne - die Flüssigkeit soll fast vollständig verkochen.
Sind die Nudeln dann noch nicht gar, einfach nochmal etwas Wasser nachgießen.
Nicht zuviel auf Einmal, lieber öfter nachgießen.





 Wenn die Spaghetti gar sind und das Wasser fast verkocht ist, nehme ich die Pfanne von der Platte und gebe 2-3 EL geriebenen Parmesan dazu.



Et voilá


Hmmmmm - Yummi

Schade, dass ihr das nicht riechen könnt !!

liebe grüße
nicole

noch schnell verlinkt bei creadienstagdienstagsdinge und handmadeontuesday
P.S. bei mir bleiben es Spaghetti ich kann und will mich an die neue Schreibweise nicht gewöhnen !!

Kommentare:

  1. Mhmmm, das hört sich gut an und ist das Richtige für mich.
    Den bei uns muss es abends auch schnell und lecker sein.
    Denn mittags kommt ja mittlerweile keiner mehr essen.
    Ich probiere es auf jeden Fall aus und werde berichten.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das ist suuuper lecker. Sogar der Angetraute, der so gar nicht auf Nudeln steht, liebt es. Probier es unbedingt.
    Ich bin gespannt, wie du es findest.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe nicole,
    ecker sieht es aus.......genau mein Geschmack....
    Ich glaube das muß ich unbedingt ausprobieren....
    Ich werde berichten...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja bitte berichten ob´s geschmeckt hat.

      liebe grüße
      nicole

      Löschen
  4. Ich kann mir das gar nicht vorstellen, aber es sieht megalecker aus.
    Ich liebe Garnelen. Ich arbeite zwar nicht Vollzeit, sondern nur 5 Stunden am Tag,
    aber ich koche auch jeden Abend. Eine warme Mahlzeit am Tag muss sein.

    Liebe Grüße aus Berin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es aus. Es funktioniert. Ich war auch skeptisch, aber ich koche seither meine Spaghetti wirklich nicht mehr im Topf.

      liebe grüße
      nicole

      Löschen
  5. Liebe Nicole,
    das ist ja perfekt!! Warum koche ich immer umständlich die Nudeln, wenn es auch schneller geht??
    Vielen, vielen Dank für diese Idee und Inspiration. Die speichere ich mir gleich ab - denn morgen schon frag ich mich wieder: "Was koche ich denn jetzt gaaaaaaaaanz schnell?"
    Alles Liebe
    ANi
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar. Nur mit Löchern, als Windlicht im Sommer - eine tolle Idee! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das geht wirklich gaaanz schnell - viel Spaß beim Nachkochen.

      lieben gruß
      nicole

      Löschen
  6. Unsere Spaghetti werden schon seit über 20 jahren ziemlich genau so gekocht (was meiner Faulheit geschuldet ist, ja nicht zuviel Abwasch zu produzieren) - nur daß die Pfanne groß genug ist, und die Spaghetti nicht durchgebrochen werden müssen. Ich kann bestätigen: sehr lecker!!!
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juchu - es gibt Menschen die es auch so machen!!! Das ich die Spaghetti durchbrechen muss, stört mich nicht. Lässt sich auch einfacher essen - grins.

      liebe grüße
      nicole

      lg nicole

      Löschen
  7. Ein Nudelgericht, das weder einen großen Topf noch literweise Wasser braucht.. das nenne ich mal ein gelungenes Rezept, Nicole!! Das werde ich sofort morgen ausprobieren.. hört sich echt lecker an.. yammih!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass es dir schmecken. Vielleicht berichtest du ja?

      lieben gruß
      nicole

      Löschen
  8. Wenn du gern so rationell kochst, musst du mal in Pinterest suchen . . . was es da alles für Rezepte in dem Stil gibt !!! . . . und eins ist reizvoller als das andere ;-)
    Aber ganz besonders schön ist dein Header . . . der gefällt mir grad von allen Bloggern am besten!!!
    Einen lieben Gruß,
    Doris
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje liebe Doris, wenn ich bei Pinterest anfange......das kann dauern.
      Vielen Dank für das Kompliment bzgl. des Headers. Ich war schon beim Fotografieren ganz verliebt in mein Motiv.
      Noch mehr dieser Fotos findest du, wenn du magst, im Post vom 06.02. FFF-Frühlingsfarbflash.

      liebe grüße
      nicole

      Löschen
  9. Beim nächsten Spagettitopf möchte ich bitte eingeladen werden, aber bitte mit viiiieeeel Knoblauch, mmmmmmh!!!!!!!
    Lecker Grüße von Tanja aus dem Hutzelhaus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kommst du einfach das nächste mal auf dem Weg nach SO vorbei und ich koche dir welche.
      Du bist herzlich eingeladen.

      liebe grüße
      nicole

      Löschen
  10. Hallo Nicole,

    allein die Fotos machen Appetit darauf Deinen Tipp auszuprobieren! Das ist eine Superidee für's Wochenende, wenn wir Zeit für solche Aktionen haben und es nicht immer superschnell und -einfach gehen muss, denn etwas Vorbereitung braucht es ja doch.
    Ich wäre nie darauf gekommen Nudeln sozusagen in die Pfanne zu werfen, aber Deine Anregung ist megaverlockend und vielversprechend!!
    Wünsche Dir einen schönen, sonnigen Tag ohne zuviel Stress,
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  11. Mmhhh - lecker, beim vorletzten Bild konnte ich es fast riechen!!! Wird gleich nachgekocht (ich bin nämlich auch so ein "Topfsparer".
    Ganz lieben Gruß
    UTe

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    ich bin ja ein richtiger Spaghetti Fan, aber so habe ich Spaghettis noch nie zubereitet. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für dieses interessante Rezept!
    Ganz liebe Grüße und vielen herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar,
    Christine

    AntwortenLöschen