Dienstag, 27. September 2016

Kranz binden ohne Draht - DIY

Hallo meine Lieben,

in Stuttgart habe ich im Vorbeigehen mal eben ein paar Efeuranken abgeschnitten (ok, seien wir ehrlich, ich hab sie abgerissen).
Die liebe Christiane brauchte einen Kranz, um ihre Hortensien darauf zu befestigen.

Im Schnelldurchlauf habe ich beim Kaffee einen kleinen Kranz daraus gemacht.

Das ist beim Bloggertreffen so gut angekommen, dass ich mir dachte, ich schreibe euch ein DIY dazu. Was meint ihr?

Alles was ihr, ausser einer Gartenschere und ein paar Handschuhen dazu braucht ist "Grünzeug"
Erlaubt ist was gefällt, Birke, Weide, Efeu, Eiche, Lärche, Linde, Weinranken ......egal
Wichtig aber - das Grün muss ganz frisch sein.

Schneidet euch lange, nicht zu dicke Zweige möglichst ohne Seitentriebe. Die Blätter könnt ihr dran lassen oder entfernen. Das ist Geschmacksache. Bei Efeu und Eiche sieht es mit Blättern auch getrocknet richtig schön aus.



Faustregel, der Kranz wird ca so groß wie der längste Zweig.
Diesen nehmt ihr zu einem Ring zusammen und haltet die Enden mit einer Hand (Daumen und Zeigefinger) zusammen.



Jetzt kommt der zweite Zweig, den legt ihr mittig über die Enden des ersten Ringes haltet alles mit einer Hand gut fest und wickelt diese Enden um euren ersten Ring.



Soweit verstanden? Ok.

So geht es dann Zweig für Zweig weiter. Nach dem zweiten oder dritten so gewickelten Zweig könnt ihr die erste festgehaltene Stelle meist schon loslassen und die weiteren Zweige gleichmäßig und nicht zu eng (damit sie nicht brechen) um den Kranz verteilen, achtet darauf, soviele überstehenden Enden wie möglich mit einzuwickeln.


...ab dem 4. oder 5. Zweig lassen sich die Weiteren mit einem Ende schon in den Kranz stecken, dann wird das umwickeln etwas leichter.
Keine Sorge, die Eirige Form verschwindet mit jeden Zweig ein bisschen mehr,


Ich habe nicht gezählt aber ich schätze, es sind ca. 20-30 Zweige




Wenn ihr fertig seid biegt ihr den Kranz vorsichtig in eine runde Form. Was am Ende noch absteht, steckt ihr in den Kranz oder schneidet es ab.

Hier habe ich Linde verwendet.

Ganz links und in der Mitte habe ich die Zweige verwendet, die unten am Fuße des Baumes neu wachsen. Einmal mit und einmal ohne Laub. Ich bin schon gespannt, wie das getrockente Laub aussieht.

Ganz rechts Äste von einer ausgewachsenen Linde, schön knorrig und trotzdem noch flexibel genug zum Wickeln.



Nicht vergessen, frisches Grün schrumpft beim Trocknen. Sollten zu große Lücken enstehen, kann man mit ein paar zusätzlichen frischen Zweigen nachbessern.
Nach dem Trocknen sollte alles von allein zusammenhalten. Im Notfall umwickelt ihr alles nochmal mit ein bisschen Draht. Fertig.

Hier habe ich noch einen Eichekranz mit geweißtem Grün auf einen Rattankranz gebunden.

Mit ein paar Federn, ein bisschen Kupferdraht, einer kleinen Lederscheife und dem beschrifteten Tafelschild macht der ursprünglich schlichte Kranz doch jetzt richtig was her, oder?




Wer keine Lust auf Selbermachen hat findet dieses Exemplar ab sofort in meinem Shop.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluß: Für den ersten Versuch eignet sich Efeu und Birke.

Viel Spaß beim wickeln.
Ich hoffe ich hab es einigermaßen verständlich erklärt und bin auf eure Ergebnisse gespannt.

ganz liebe Grüße
Nicole

Meertjes Stuff
Crealopee
Creadienstag
Handmade on Tuesday
Dienstagsdinge
Froh und Kreativ
Kreativas

Kommentare:

  1. Schnuggi, das sieht toll aus und ja, Du hast es prima erklärt, ich werde weiter üben, nun habe ich ja eine Anleitung :-)) Dankeschön liebe Nicole.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. OHHHH de schaun TOLL aus,,,,, i kann zwei Kränze macha aus EFEU
    und WEIN,,,, mal schaun wann i dazua kumm...freu...freu

    hob no an feinen ABEND
    bussaleee bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön sind sie geworden. Ich nehme immer den Staudenknöterich dazu, er lässt sich ganz leicht binden und
    die Struktur gefällt mir besser, als die Weide. Aber das ist Geschmackssache, das darf man aber auch nicht sagen :-).
    Ich sags aber trotzdem!

    Wenn die Zeit reicht, werde ich wohl nächste Woche einiges vom Knöterich holen und Kränzlein binden. Da haben doch ein paar ihr Interess angemeldet. Freu!

    Ansonsten mache ich die Kränze genauso und sie werden auch ganz schön rund.

    Lieben Gruß Eva, die so wunderschönes Efeu und die Ecke hat, das blüht.

    AntwortenLöschen
  4. Toll, danke für die Anleitung, es sieht ja gar nicht so schwer aus. Deine Exemplare sind richtig toll geworden. Mal sehen, ich habe ja Birken im Garten, vielleicht versuche ich es auch einmal. Kleine Kränze für Ostereier habe ich schon einmal zusammengebunden.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. Genauso mache ich es auch, aber bei mir schaut es nie so regelmäßig aus wie bei Dir.
    Toll sehen die Kränze aus. Mit Blättern auch super.
    Ich glaube, ich gehe jetzt Efeu im Garten schneiden... jetzt hast Du mich angestachelt.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Mein liebes Bärbele,
    hui der ist ja auch schön. Meiner ist noch nicht ganz fertig, aber immerhin
    hab ich gestern schon die Blumen dafür hergerichtet - heute nachmittag gehts
    dann los.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Du kreatives Köpfchen - super sehen deine Kränze aus! Der Eichenkranz ist toll geworden und wechselt bestimmt ganz schnell seinen Besitzer!!!
    Ich wünsche dir ein ganz tolles sonniges Wochenende.
    Dicken Drücker,
    UTe

    AntwortenLöschen
  8. Hach wie schön, liebste Nicole!

    Nachdem du in Stuttgart den Efeukranz so schnell gezaubert hattest, wollte ich das ja unbedingt auch mal probieren, bin aber bisher noch gar nicht dazu gekommen. Finde ich jetzt im Nachhinein gut, weil mit der Super-Anleitung kann jetzt bestimmt nix mehr schief gehen! :-)

    1000-Dank und ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nicole,
    prima erklärt, das sieht ja gut aus. Bisher habe ich solche Kränze immer nur auf Fotos bewundert.
    Lieben Dank
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Gut erklärt, das sollte ich dann auch hin kriegen. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  11. Das werde ich doch in den nächsten Tagen einfach mal nachmachen, danke für die Anleitung
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    dass ist eine wirklich schöne Idee! Danke für die Inspiration. ;-) Efeu haben wir hier zuhauf, der am Haus hochwächst.
    Eigentlich kenne ich das auch von Zuhause, meine Mutter hat das früher schon immer so gemacht - wie Du. :-)
    Mal sehen, ob ich diese Woche einen zustande bekomme. Falls es klappt, lasse ich es dich wissen. ;-)

    Liebste ♥ Grüße und ein schönes Wochenende,
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. Und die selbstgemachten natürlichen Kränze haben viel mehr Charme als die gekauften, liebe Nicole.
    Ich freu mich schon auf den Ring und das Armband.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,
    deine Kränze sehen total schön aus :-)
    Wunderbar hast du es erklärt, wie es geht. Eine gute Idee!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Supertoll, wunderschön gemacht
    Ich drück dich, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. Das hört sich ziemlich simpel an, ich sollte also mal wieder Efeu töten ;-)
    Tolle Idee, gut erklärt und bebildert!
    Hab noch einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...hast du denn noch was übrig gelassen bei der letzten Efeu-töten-Aktion???

      Dir auch einen sonnigen Sonntag
      LG Nicole

      Löschen
  17. Liebe Nicole!
    Klasse deine Anleitung ☺
    Da könnte ich mich ja direkt auch mal an ein kleines Kränzchen wagen.
    Schließlich mag ich dekorative Kränze in meinem Zuhause immer wieder gerne.
    Lass es dir gut gehen! Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,

    danke für diese super Erklärung.
    Werde mich die Woche gleich mal daran machen.
    Ich muss unbedingt die Wohnung herbstlich dekorieren,
    schließlich ist Herbst meine Lieblingsjahreszeit.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  19. Oh sind deine Kränze toll geworden....
    Vielen Dank üfr die tolle Anleitung....
    Wird bald mit Efeu ausprobiert.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  20. Kränze gehen ja immer. Danke für die Anleitung, bei nächster Gelegenheit werde ich es gleich mal versuchen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    ich liebe Kränze und deiner ist zauberhaft geworden! Hab lieben Dank für die tolle Anleitung.....solche Tipps kann Frau ja immer gebrauchen :-))))......und Efeu hab ich ja genug um`s Haus rum!!!!!!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole, das sieht ja großartig aus. Vielleicht traue ich mit deiner feinen Anleitung mal ran :-).
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  23. Das werde ich auch mal versuchen. Danke für die tolle Anleitung und für den Link.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole!
    Deine Kränze sind Mega. Ich züchte auch gerade mein Efeu, damit ich für die Adventszeit einen Kranz daraus machen kann. Wenn es dann kalt ist hält er sich draußen bestimmt auch gut.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nicole,
    deine Kränze sehen toll aus. Ich werde mir auch noch einen schönen Eichenblätterkranz binden. Das habe ich schon in letzten Jahr gemacht und er hat den ganzen Winter gehalten. Erst war er noch schön grün und nachher braun. Kränze gehen einfach immer. Ich habe gerne im Winter im Garten auch ein wenig dekoration und diese Kränze kosten fast gar nichts und machen Spaß. Danke für deine Anleitung, bisher habe ich immer einen Strohrohling als Unterkonstruktion verwendet.
    Liebe Grüße
    Silke
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicole,

    vielen Dank für die tolle Anleitung, ich liebe solche Kränze, befürchte aber, dass ich mich
    da nicht so geschickt anstelle. Vielleicht sollte ich es doch mal versuchen.
    Ganz liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  27. das ist ja eine wunderbare Anleitung. Muss ich mal probieren. die Kränze sehen wunderschön aus.
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  28. Vielen, vielen Dank für diese tolle Anleitung. Habe heute zum ersten Mal einen Kranz gebunden (aus Efeu) und es ist Dank des tutorials gut gelungen. Mit dem Draht kam ich nicht klar. LG, Rubi

    AntwortenLöschen