Dienstag, 19. Juni 2018

kleine Holzbilder einfach selbst gemacht DIY - Werbung



Hallo meine Lieben,

Zurück aus dem Urlaub habe ich heute ein kleines aber feines DIY für euch.

Mini-Holzbilder.



Was ihr dazu braucht:

- Pinsel, Schere
- Schleifpapier oder eine Sandfeile
- Sperrholz in einer Stärke von mind. 1,5 cm
- Kreide- oder Abtönfarbe in schwarz und weiss
- Stempel und Stempelfarbe
- Laserausdrucke (oder Tintenstrahlausdrucke) von Fotos
- Foto-Transfermedium (z.B. von VBS Hobby)
- Klarlack matt


Zuerst schneidet ihr das Holz auf die passende Größe zu
Schaut mal im Baumarkt in der Restekiste. Dort könnt ihr es auch gleich auf die gewünschten Maße
- hier 5x5, 7x7, 9x9, 11x11 und 13x13 cm - schneiden lassen.

Grundiert die Oberseite des Holzstückes in schwarz.
Bei den Sperrholzstücken habe ich die Kanten nicht mit bemalt.

Nach dem Trocknen wird die schwarze Seite weiß übermalt.

Wenn auch diese Farbe gut durchgetrocknet ist könnt ihr sie mit euren Wunschmotiven bestempeln.

Wenn ihr Fotos auf die Holzklötzchen machen möchtet benötigt ihr das Foto-Transfermedium.
Achtet drauf, ob es für Laser- oder Tintenstrahldrucker geeignet ist.
Entsprechend der Verarbeitungs-Anleitung des Mediums wird die bedruckte Seite des Papiers mit dem Medium eingepinselt und mit dem Bild nach unten auf die weissen Holzstücke aufgebracht und nach dem Trocknen vorsichtig, nach Anleitung wieder abgerubbelt.
Bei mir blieb ein weisser Film auf dem Foto zurück.
Mit Klarlack besprüht, verschwindet er aber wieder.

Zum Schluß die Kanten vorsichtig mit dem Schleifpapier bearbeiten, bis der schwarze Untergrund zu sehen ist. So entsteht der abgewetzte Look an den Kanten.

Fertig.
Die bestempelten Bilder habe ich nicht lackiert, da sonst meine Stempelfarbe verläuft.



Wer mag kann auf der Rückseite einen Aufhänger befestigen oder ein Loch ins Bild bohren und ein ein Band duchziehen.

Die kleinen Klötzchen eignen sich z.B. einfach zur Deko, als Platzkärtchen für die Tischdeko, als Anhänger für Geschenke oder, oder, oder. Da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.







Viel Spaß beim Werkeln.

winke, winke
liebe Grüße

Nicole


decorize/kreativas
creadienstag
handmadeontuesday
dienstagsdinge

Dienstag, 1. Mai 2018

Erdbeer-Rhabarber-Streuselkuchen mit Vanillepudding





Rhabarber und Erdbeeren  - hmmmmm. 
Vanillepudding - hmmmm hmmmm 
und das Ganze als Kuchen - 3x hmmmmmmmm
Streuselkuchen hat ja für mich so ein leicht angestaubtes Image. 
Erster Gedanke - och nöööö, immer so trocken.
Nicht dieser!
Die Erdbeer- und Rhabarbersaison ist eröffnet.
Wusstet ihr, dass Rhabarber botainsch eine Staude ist und somit ein Gemüse und kein Obst?
Perfekt geeignet für einen saftigen Kuchen und mit Vanillepudding wird´s noch saftiger.
...und hier das Rezept
Erdbeer-Rhabarber-Streuselkuchen (Rührteig) mit Vanillepudding 


Reicht für ein Blech oder eine Springform 26cm - ich empfehle, den Kuchen auf dem Blech zu backen ☺
Für den Teig
250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
2 Eier
250 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Die Eier hinzufügen und kräftig rühren. In einer separaten Schüssel Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und die Prise Salz vermengen. Die Mischung dann nach und nach unter die Butter/Zuckermasse rühren.
Den Ofen auf 175 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder eine Springform fetten und den Teig darauf verteilen. 
Für die Füllung
1 Pk. Vanillepudding
500 ml Milch
40 g Zucker
250g Erdbeeren (geputzt und geschnitten)
250 g Rhabarber (geschält und geschnitten gewogen
Den Vanillepudding nach Anleitung kochen. Damit sich keine Haut bildet, könnt ihr ihn noch heiß mit Klarsichtfolie abdecken. Alternativ die Haut vorher abziehen.
Den Rhabarber waschen und schälen, die Stangen in ca. 1cm Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen und vierteln, 
Den abgekühlten Vanillepudding auf dem Teig verteilen und die Rhabarber- und Erdbeerstückchen gleichmäßig darauf verteilen.
Für die Streusel
300 g Mehl
200 g weiche Butter
125 g Zucker
1 TL Zimt
Alle Zutaten in einer Schüssel mit der Hand verkneten. Den Teigklumpen dann mit den Fingern über dem Blech/Springform zerkrümeln, 
Das Blech/Springform für ca. 45 Min. bei 175°C Umluft in den Backofen bis die Streusel goldbraun werden.
Wer mag kann den Kuchen auch novh mit Zuckerguss toppen.
Für den Guss
100 g Puderzucker
etwas Wasser 
Puderzucker und etwas Wasser anrühren. Er sollte nicht zu flüssig sein. Die Masse in einen Gefrierbeutel füllen, unten eine kleine Ecke abschneiden und den Zuckerguss in dünnen Fäden über dem Kuchen verteilen.

♥  Lasst es euch schmecken ♥



Yummie!!!
winke, winke
liebe Grüße
Nicole